Anmeldung für das Schuljahr 2017/18

Von 3. bis 24. Februar 2017 besteht die Möglichkeit, Ihre Tochter / Ihren Sohn an unserer Schule anzumelden.

Öffnungszeiten des Sekretariats
Montag – Donnerstag 7:00 – 13:30 Uhr
Freitag 7:00 – 13:00 Uhr
———————————- ——————
Während der Semesterferien (3.-12.Februar 2017)
Dienstag 9:00 – 12:00 Uhr

Folgende Dokumente sind mitzubringen:

  • Nach Möglichkeit das ausgefüllte Formular: 1. Klasse / 5. Klasse Gymnasium / 5. Klasse Realgymnasium
  • Originalschulnachricht ( = Semesternachricht)
  • Kopie der Schulnachricht ( = Semesternachricht)
  • Sozialversicherungsnummer des Kindes

Die Originalschulnachricht wird bei Vorlage im Sekretariat abgestempelt. Es ist wichig, Ihr Kind an jener Schule zuerst anzumelden, die tatsächlich den Erstwunsch darstellt.

Informationsblatt zur Anmeldung

Aufnahmebedingungen

  • Keine schlechtere Note als „Gut“ in den Fächern Deutsch und Mathematik.

Trifft diese Voraussetzung nicht zu, ist am Ende des Unterrichtsjahres 2016/2017 in den jeweiligen Fächern eine Aufnahmsprüfung abzulegen (Ausnahme: Feststellung der Eignung durch die Schulkonferenz der Volksschule).

Voraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss der 8. Schulstufe mit dem Gegenstand Latein oder Französisch ab der 3. Klasse AHS.

SchülerInnen der NMS/Hauptschule müssen in der gewählten Fremdsprache eine Aufnahmsprüfung ablegen.

SchülerInnen der NMS:

  • in allen differenzierten Pflichtgegenständen (Deutsch, Mathematik und Lebende Fremdsprache) mit „Vertiefend“ beurteilt
  • oder – sofern dies auf (nur) einen differenzierten Pflichtgegenstand nicht zutrifft – die Klassenkonferenz der NMS feststellt, dass der Schüler auf Grund seiner sonstigen Leistungen mit großer Wahrscheinlichkeit den Anforderungen einer höheren Schule genügen wird

Treffen diese Voraussetzungen nicht zu, ist am Ende des Unterrichtsjahres 2016/2017 in den jeweiligen Fächern eine Aufnahmsprüfung abzulegen.

SchülerInnen der HS:

  • In der 1. Leistungsgruppe der Hauptschule in D, M, E keine schlechtere Note als “Genügend”
  • In der 2. Leistungsgruppe der Hauptschule in D, M, E keine schlechtere Note als “Gut”
  • In den übrigen Pflichtgegenständen mindestens ein “Befriedigend”.

Treffen diese Voraussetzungen nicht zu, ist am Ende des Unterrichtsjahres 2016/2017 in den jeweiligen Fächern eine Aufnahmsprüfung abzulegen (Ausnahmen: bei ausgezeichnetem Erfolg oder Feststellung der Eignung durch die  Klassenkonferenz).

SchülerInnen der NMS:

  • in allen differenzierten Pflichtgegenständen (Deutsch, Mathematik und Lebende Fremdsprache) mit „Vertiefend“ beurteilt
  • oder – sofern dies auf (nur) einen differenzierten Pflichtgegenstand nicht zutrifft – die Klassenkonferenz der NMS feststellt, dass der Schüler auf Grund seiner sonstigen Leistungen mit großer Wahrscheinlichkeit den Anforderungen einer höheren Schule genügen wird

Treffen diese Voraussetzungen nicht zu, ist am Ende des Unterrichtsjahres 2016/2017 in den jeweiligen Fächern eine Aufnahmsprüfung abzulegen.

SchülerInnen der HS:

  • In der 1. Leistungsgruppe der Hauptschule in D, M, E keine schlechtere Note als “Genügend”
  • In der 2. Leistungsgruppe der Hauptschule in D, M, E keine schlechtere Note als “Gut”
  • In den übrigen Pflichtgegenständen mindestens ein “Befriedigend”.

Treffen diese Voraussetzungen nicht zu, ist am Ende des Unterrichtsjahres 2016/2017 in den jeweiligen Fächern eine Aufnahmsprüfung abzulegen (Ausnahmen: bei ausgezeichnetem Erfolg oder Feststellung der Eignung durch die  Klassenkonferenz).