Open Lab in Linz

Open Lab in Linz

Am Freitag, den 29. April 2016 fuhren wir, die 3d, in aller Frühe mit dem Zug nach Linz, um dort an der Johannes Kepler-Universität einen Vormittag lang selbst Experimente durchzuführen. Dabei begleiteten uns Frau Prof. Jakob und Frau Prof. Freinberger. Die Anreise mittels Zug und Straßenbahn war sehr lustig. Für das erste Entzücken sorgten die jungen Enten am Uni-Teich.

Nach einer kurzen Einführung zum Thema „Kunststoffe“ starteten wir jeweils zu zweit die Experimente. Um Verletzungen zu vermeiden, trugen wir alle Schutzbrillen und Arbeitsmäntel. Wir untersuchten, ob die Kunststoffe im Wasser schwimmen, in welchen Lösungsmitteln sie sich lösen, wie sie brennen usw. Damit konnten wir unsere unbekannte Probe identifizieren. Wir formten Joghurtbecher um und stellten eine Styroporkugel her. Am tollsten war, dass wir selbst einen „Slime“ herstellen durften. Dies war eigentlich sehr einfach und lustig zugleich. Nach diesem aufregenden Vormittag machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause.

Elisa-Marie Aigner & Mia-Sophie Mizda, 3d